Die Alterskameraden vom Löschbezirk Orscholz besichtigten das Feuerwehrmuseum

Mettlach. Mindestens einmal im Jahr treffen sich die Alterskameraden aus dem Mettlacher Löschbezirk Orscholz zu einem gemeinsamen Seniorennachmittag.
In diesem Jahr stand eine Besichtigungstour im Feuerwehr-Erlebnismuseum in Hermeskeil auf dem vom Vorstand zusammengestellten Programm. Los ging es am Samstag, dem 14. Juli 2018, um 13:00 Uhr bei herrlichem Sommerwetter. Nachdem alle Kameraden mit dem Orscholzer Mannschaftstransportwagen (MTW) zuhause abgeholt worden waren, machte man sich in Richtung Rheinland-Pfalz auf die Reise. Mit von der Partie waren auch Löschbezirksführer Dirk Schulze, sein Stellvertreter Georg Flesch und weitere Vorstandsmitglieder. Traditionsgemäß waren auch die 2 ältesten noch aktiven Kameraden des Löschbezirks Orscholz mit eingeladen.

Gegen 14:00 Uhr traf man im Feuerwehrmuseum in Hermeskeil ein, wo die Gruppe
bereits von German Hark zur Führung erwartet wurde. Zur Einleitung erklärte er den
Werdegang des Museums, der im Jahre 1990 mit der Restaurierung eines TLF 15/48
(Magirus, Baujahr 1950) begann. Das Fahrzeug kam, wie übrigens über 50% der
heutigen Exponate, aus dem Saarland. Es war dort, nach seiner Ausmusterung bei
der Feuerwehr Hermeskeil, fast 30Jahre lang für eine Werksfeuerwehr im Einsatz
gewesen und kehrte im Herbst 1990 zu seinem ursprünglichen Standort zurück. Im
Anschluss wechselte mehrfach der Museumsstandort bevor der moderne zweistöckige Neubau am Neuen Markt am 10. April 2014 endlich feierlich eröffnet
werden konnte.

Nach dieser Einleitung ging es dann auf den fast 2-stündigen Rundgang durch das weitläufige Museum. Man erfuhr, wie frühgeschichtliche Kulturen sich in der Kunst des Feuer-machens übten, blickte zurück auf die Anfänge des organisierten Brandschutzes und konnte dessen Weiterentwicklung anhand von wichtigen Erfindungen, nicht zuletzt aus Deutschland, lückenlos mit verfolgen. Besonders interessant für die Besucher aus Orscholz war dann die abschließende Fahrzeug- und Geräteschau. Hier wurden die ausgestellten Feuerwehr-Oldtimer akribisch unter die Lupe genommen und der Fachmann vom Museum konnte über das technische Fachwissen der Senioren zu den restaurierten Ausstellungsstücken nur staunen.

Nach dem Eintrag ins Gästebuch und einem Zwischenstopp im gut bestückten Museumsshop bot sich dann die Gelegenheit zu einem Besuch des Hermeskeiler Stadtfestes, dessen Fahrgeschäfte und Verkaufsstände an diesem Wochenende vor dem Museum aufgebaut waren. Schnell fand sich ein schattiges Plätzchen für einen kühlen Schluck, bevor man sich wieder auf den Heimweg ins Saarland machte. Den Abschluss bildete dann noch ein Abstecher in die Mettlacher Erlebnis-Brauerei zum gemeinsamen Essen, mit dem der Seniorennachmittag der Orscholzer Alterskameraden einen gemütlichen Ausklang fand.

Foto: Feuerwehr KFV Merzig-Wadern