Corona-Impfung Aktuell

Nach zahlreichen Gesprächen mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie konnten LFV Präsident Manfred Rippel und Landesbrandinspekteur Timo Meyer endlich einen Durchbruch bei der Impfpriorisierung bekanntgeben.
 
Wie Ministerin Bachmann ihnen in einem persönlichen Gespräch zugesagt hat, werden die Termine in der Gruppe der Hilfsorganisationen, zu denen auch die FW angehört, zügig und nacheinander vergeben. 
 
Auch kann man weiterhin mit den erhaltenen Impfcodes, parallel zu den Anmeldungen im Onlineportal, Termine bei seinem Hausarzt vereinbaren oder über das Online-Buchungsportal eine Terminlücke nutzen, um kurzfristig einen Impftermin zu erhalten. 
 
Darüber hinaus profitieren bereits viele Kameradinnen und Kameraden von der Restimpfstoff-Verteilung in den Impfzentren.
 
Wie der LBI und LFV bereits aus ihren Kreisen erfahren haben, wurden schon die ersten Impftermine an die Hilfsorganisationen verteilt. 
 
Natürlich ist die Erwartung der Feuerwehren auf eine zügige Impfung weiterhin sehr groß, doch bitten wir sie auch noch um etwas Geduld. Es können leider nicht alle auf einmal geimpft werden.
 
Manfred Rippel und Timo Meyer werden den Verlauf weiter verfolgen.