2 Gruppen der Feuerwehr Illingen bekamen das Leistungsabzeichen in Silber

Im September haben für zwei Gruppen aus Illingen das Saarländische Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Silber in Uchtelfangen mit Erfolg abgenommen.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 14 Mitglieder der Feuerwehr Illingen auf dem Schulhof in Uchtelfangen um ihre Prüfungen zum Leistungsabzeichen in Silber abzulegen. Voraus gingen wochenlange Übungen und Lernen für die Prüfungen im Brandeinsatz, der technischen Hilfe bei einem Verkehrsunfall, Stiche und Knoten und auch eine schriftliche Prüfung.

Bei der Übung zum Brandeinsatz musste ein Wohnhausbrand im 1. Obergeschoss ohne Menschenrettung bewältigt werden. Das Gebäude wurde mittels Gerüstbock und das Feuer mit roten Zielklappen dargestellt. Diese musste mit dem Strahlrohr getroffen werden. Diese Übung ist in der Zeit von 8,5 Minuten zu leisten.

In der Prüfung der technischen Hilfe ist ein Verkehrsunfall auf einer Straße dargestellt. Eine Person (Puppe) ist unter einen PKW eingeklemmt und muss mittels Hebewerkzeug befreit werden. Dabei ist der Brandschutz am Unfallort sicherzustellen und die Einsatzstelle zum Verkehr abzusichern. Diese Aufgabe muss innerhalb von 6 Minuten bewältigt werden.

Bei dem Prüfungsteil der Stiche und Knoten wurden vier Feuerwehrleute aus jeder Gruppe ausgelost und mussten den Prüfern vier verschiedene Feuerwehrknoten vorlegen: Das Einbinden einer Axt, das Einbinden eines Strahlrohres, einen Brustbund (zum Sichern einer Person) und einen HMS-Knoten am Sicherheitsgurt zum Selbstretten.

Im theoretischen Prüfungsteil muss der Gruppenführer Fragen aus dem Bereich der Führung und dem feuerwehrtechnischen Bereich, der Maschinist aus dem Bereich des Straßenverkehrs sowie der Fahrzeug- und Pumpenkunde und jedes der übrigen Gruppenmitglieder aus den Bereichen der Fahrzeug- und Gerätekunde, Unfallverhütung, Erste Hilfe und Löscheinsatz innerhalb von 5 Minuten schriftlich beantworten.

Beide Gruppen konnten die Prüfungsaufgaben bewältigen und haben somit die Prüfung bestanden. Bei der Verleihung des Leistungsabzeichens in Silber gratulierte der Brandinspekteur Werner Thom, der Ausbildungsbeauftragte des Landkreises Michael Sticher und Wehrführer Sascha Cattarius den 14 Feuerwehrleuten. Thom dankte auch den Wertungsrichtern, welche für den Tag bereits im Frühsommer neu geschult worden waren.

Das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Silber haben erhalten: Als Gruppenführer Simon Krämer und als Maschinist Roland Rachor, sowie Bernhard Schmitt, Pascal Groß, Matthias Prischmann, Jannik Dörr, Tim Koch, Simon Speicher, Sabrina Angel, Stefan Nagel, Anna-Lena Hissler, Florian Weiskircher, Sandra Werkle und Jannik Hinsberger.